Strenge Auflagen für die Nachttanzdemo

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.09.08

Ordnungsdezernent Volker Stein (FDP) hat für die geplante Nachttanzdemo strenge Auflagen verfügt. Demnach dürfen die Teilnehmer in der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober nicht wie von den Organisatoren gewünscht durch die Innenstadt laufen. Zudem muss die Veranstaltung spätestens um ein Uhr beendet sein. Stein begründete seine Entscheidung damit, dass eine Demonstration die Nachtruhe der Bevölkerung nicht stören dürfe. Gerade in der Nacht auf einen Feiertag, an dem üblicherweise nicht gearbeitet werde, müssten sich die Bürger entspannen können und dürften nicht durch laute Musik belästigt werden.

Die Änderung der Route begründete der Stadtrat damit, dass er nicht daran denke, die Teilnehmer durch den gerade erst sanierten Theatertunnel ziehen und diesen möglicherweise beschädigen zu lassen. Im vergangenen Jahr war es bei der Nachttanzdemo zu Ausschreitungen gekommen, bei denen 19 Polizeibeamte verletzt wurden. Die Veranstalter der Kundgebung haben eigenen Angaben zufolge Klage gegen die Auflagen der Stadt eingereicht. isk.